Satzung & Geschäftsordnung

 

 

 

S a t z u n g

 

 

§1 Name

Der Verein führt den Namen "Auricher - Raute" 

 

§2 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

 

§3 Vereinszweck

Der Verein bezweckt die Erhaltung und Fanförderung des SV Werder Bremen

 

§4 Mitgliedschaft

Mitglied kann grundsätzlich jede Person werden, die das ..... Lebensjahr vollendet hat. Über einen Aufnahmeantrag, der schriftlich vorliegen muss, entscheidet der Vorstand. Bei einer Ablehnung des Antrages müssen dem Antragsteller die Gründe hierfür mitgeteilt werden. Ein Antrag soll nur abgelehnt werden, wenn wesentlich Vereinsinteressen entgegenstehen. Die Mitgliedschaft kann jederzeit zum Quartalsabschluss beendet werden. Hierzu ist eine schriftliche Erklärung gegenüber einem Vorstandsmitglied ausreichend. Beim Ausscheiden von Mitgliedern wird der Verein von den übrigen Mitgliedern fortgesetzt.

 

§5 Vorstand

a) Der Vorstand muss aus Vereinsmitgliedern bestehen. Scheidet ein Vorstandsmitglied aus

dem Verein aus, so erlischt automatisch dessen Organstellung. Der Vorstand besteht aus:

1) dem 1. und dem 2, Vorsitzenden

2)  dem Kassenwart

b) Sämtliche Vorstandsmitglieder üben Ihre Ämter ohne Vergütung aus.

c) Der Vorstand wird in der ordentlichen Mitgliederversammlung entlastet.

 

 § 6 Geschäftsbereich und Wahl des Vorstandes

a) Der Vorstand vertritt den Verein in allen gerichtlichen und außergerichtlichen

Angelegenheiten.

Die Mitglieder des Vorstandes haben Alleinvertretungsrecht.

b) Der Vorstand wird in der jährlich stattfindenden ordentlichen Mitgliederversammlung auf die Dauer des Vereinsjahres gewählt. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes seinem Amt aus, so ist, soweit keine ordentliche Mitgliederversammlung in dem Zeitraum stattfindet, in den folgenden 6 Wochen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.

Dort wird ein Ersatzmitglied gewählt

c) Der Vorstand kann Verpflichtungen für den Verein nur mit Beschränkung auf das

Vereinsvermögen eingehen. Seine Vollmacht ist insoweit begrenzt.

 

 

 

 

 

Geschäftsordnung

 

Geschäftsordnung für Mitgliederversammlungen

 

§1 Leitung

Der erste Vorsitzende leitet die Mitgliederversammlung. Er wird bei seiner Verhinderung von

anderen Mitgliedern des Vorstandes vertreten.

 

§ 2 Tagesordnung

Nach Eröffnung der Sitzung wird die Tagesordnung verlesen. Falls die Versammlung keinen

anderen Beschluss fasst, wird an der vorgegebenen Reihenfolge festgehalten.

 

§ 3 Wortmeldungen

Der Versammlungsleiter erteilt den Mitgliedern in der Reihenfolge ihrer Meldung das Wort.

Der Leiter kann die Redezeit begrenzen. Vor einer Aussprache soll regelmäßig zunächst der

Antragsteller gehört werden. Unqualifizierte Äußerungen hat der Versammlungsleiter zu

rügen. Bei Wiederholung ist dem Redner für diesen Tagesordnungspunkt das Wort zu

entziehen. Der Versammlungsleiter hat auch die Möglichkeit Störer aus dem Saal zu

verweisen oder andere geeignete Maßnahmen zu treffen.

 

§ 4 Verspätete Anträge

Abstimmungen erfolgen entweder durch Handzeichen

(offene Abstimmung) oder schriftlich durch Stimmzettel (geheime Abstimmung)

. Einen Antrag auf schriftliche Abstimmung kann

von jedem Mitglied gestellt werden. Er ist angenommen, wenn mindestens die Hälfte der

anwesenden Mitglieder für dieses Verfahren ist. Der Vorstand hat für ausreichende

Stimmzettel zu sorgen.

 

§ 5 Geltung

Diese Geschäftsordnung gilt nur insoweit, als in der Satzung keine entgegenstehende

Regelung besteht.

 

§ 6 Beiträge /Kasse

Es wird ein monatlicher Beitrag von

a) Erwachsenen 10,00 €uro

b) Kinder ab 12 Jahren 5,00 €uro

erhoben.

c) Die Beiträge werden zur Pflege der Kameradschaft des Fanclubs genutzt

Über Ausnahmen entscheidet der Vorstand.

d) die Kasse wird vom Kassenwart geführt

e) die Kasse wird einmal jährlich von 2 gewählten oder bestimmten Kassenprüfern geprüft. Die Kassenprüfer legen auf der darauffolgenden Sitzung einen Kassenbericht ab.

 

 § 7 Austritt

a) Der Austritt aus dem Fan-Club ist schriftlich an den Vorstand zu stellen. Eingezahlte Beiträge und Zuwendungen etc. gehen in den Besitz des Clubs über und werden nicht zurückerstattet.

b) Ausstehende Beiträge sind an den Fan-Club zu entrichten. Erst dann wird die Kündigung wirksam.

 

§ 8 Erlöschen

Bei Auflösung des Fan-Clubs geht das Vermögen zu gleichen Teilen an die Mitglieder über. Zuvor ausgetretene Mitglieder haben keinen Anspruch darauf.